Interviews

 

Lebens- und Arbeitsbedingungen in Marikana (2013)

Primrose Sonti, Vorsitzende der Marikana Women’s League “Sikhala Sonke” und Bheki Buthelezi, Mitglied der Marikana Support Campaign, sprechen über Lebens- und Arbeitsbedingungen in Marikana.

Primrose Sonti: Formation of “Sikhala Sonke” (2013)

Primrose Sonti berichtet von den Ereignissen am 16. August 2012 in Marikana, erzählt von der Gründung der Marikana Women’s League am 17. August und eräutert deren erste Zielsetzungen und Aktionen.

Trevor Ngwane: Über die historische Bedeutung des Massakers (2013)

Trevor Ngwane, Mitglied der Marikana Support Campaign, spricht über die historische Bedeutung des Massakers von Marikana. Dabei nimmt er auch auf die “Freedom Charta” als Referenzpunkt der gegenwärtigen Kämpfe gegen die Postapartheid-Ordnung Bezug.

Thapelo Lekgowa: Warum kam es zum Massaker? (2013)

Thapelo Lekgowa, Co-Autor des Buches, zur “Warum-Frage”: Warum die Polizei 34 Arbeiter am 16. August in Marikana erschossen hat. Lekgowa analysiert diesen Frage auf unmittelbarer wie politisch-ökonomischer Ebene.

On media coverage in the aftermath of the Massacre (2013)

Thapelo Lekgowa, Co-Autor eine Buches über Marikana, Jane Duncan, Medienwissenschafterin an der Universität Grahamstown (Südafrika) und Bheki Buthelezi, Mitglied der Marikana Support Group, über die Medienberichterstattung im unmittelbaren Nachfeld des Massakers von Marikana.

Oupa Lehulere: We are all Marikana (2013)

Oupa Lehulere ist Vorsitzender des Khanya Colleges in Johannesburg, das den Satz “We Are All Marikana” mehrfach in Johannesburg und Umgebung an Wände malen ließ. Er spricht über seinen Bezug zu diesem Satz, inklusive einer Referenz zu Frantz Fanon.